Die Akademie

Die Aka­de­mie

.

Die Aka­de­mie für Rechts­phi­lo­so­phie und Rechts­ethik wur­de am 5. Juli 2008 ins Leben geru­fen.

Sie hat den Zweck der all­ge­mei­nen juri­sti­schen Grund­la­gen­schu­lung sowie der Aus- und Wei­ter­bil­dung von Justi­zop­fer­bei­stän­den im Dien­ste der Privatautonomie.

Der­zeit bestehen die Haupt­ab­tei­lun­gen "Aus­bil­dung & Leh­re" und "Meta­po­li­ti­sche Ana­ly­sen".

Prä­si­dent der Aka­de­mie und Direk­tor der Abtei­lung Aus­bil­dung und Leh­re ist Ste­fan
Andre­as Gör­litz. Er ist Dozent für staats­si­mu­la­ti­ves Besat­zungs­recht und Lei­ter des Refe­ra­tes Geo­stra­te­gi­sche Ana­ly­sen.

Die Aka­de­mie finan­ziert sich aus eige­ner Lehr­tä­tig­keit, aus Spen­den sowie aus Zuwen­dun­gen der Ver­ei­ni­gung Recht­su­chen­der und Justi­zop­fer (VRJ) und der Uni­on für Men­schen­rech­te, Demo­kra­tie und Recht­staat­lich­keit (UMDR).