KSZEu

Pro­jekt "Kon­fe­renz über Sicher­heit und Zusam­men­ar­beit in Eura­si­en – KSZEu"

 

Die Aka­de­mie für Rechts­phi­lo­so­phie und Rechts­ethik betei­ligt sich an der inter­na­tio­na­len Dis­kus­si­on hin­sicht­lich der Defi­ni­ti­on der Vor­stel­lun­gen zur Iden­ti­tät der Völ­ker Eurasiens.

Der­zeit begeg­nen sich die unter­schied­lich­sten Vor­stel­lun­gen und Inter­es­sen auf der Ebe­ne der Volks­di­plo­ma­tie hin­sicht­lich raum­ord­nen­der Vor­stel­lun­gen, des inner­eu­ra­si­schen Umgan­ges mit­ein­an­der und des Aus­druckes eines im Wer­den begrif­fe­nen eura­si­schen Selbst­ver­ständ­nis­ses im Sin­ne eines eura­si­schen Kontinentalismus.

Die Men­schen Eura­si­ens, die sich bis­her schon einig in der Erkennt­nis und den Grund­sät­zen des Eura­si­schen Mani­fe­stes beken­nen, initi­ie­ren eine Kon­fe­renz über Sicher­heit und Zusam­men­ar­beit in Eura­si­en – KSZEu – genannt.

Wir pfle­gen den Aus­tausch und die Ver­ein­ba­rung über mensch­li­che Erkennt­nis und Bewußt­heit als Grund­la­ge des inter­na­tio­na­len Gesprä­ches und als Basis gemein­sam defi­nier­ter Wer­te und Nor­men im Zusam­men­le­ben der Völ­ker Eurasiens.

Die KSZEu betrach­ten wir als Metho­de inter­na­tio­na­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on inner­halb Eura­si­ens. Die Kon­fe­renz sucht das inter­na­tio­na­le Gespräch. Es geht dar­um, das Reich der Vor­stel­lun­gen zu revo­lu­tio­nie­ren. Die Kon­fe­renz soll dabei den inner­eu­ra­si­schen Aus­tausch mode­rie­rend gestalten.

Das Gespräch ver­mit­telt Sicher­heit, Ein­sicht und Erkenntnis.

 

 

Sehen Sie die­sen Videobei­trag auch in der rus­si­schen und in der eng­li­schen Ver­si­on direkt bei Vimeo oder in unse­rer Media­thek.